© 2016-19 Theresa Berger

aus Leid und Schmerz​

​2016/2017
59,4 x 84,1 cm

60 x 39,5 cm

30 x 40 cm 

Aquarellstifte auf Papier 

Der Wertekanon der christlichen Ethik ist geprägt von den Begriffen der Barmherzigkeit, Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe.

Obwohl sich unsere westliche Welt vehement auf diese Wertetradition beruft, erscheint die Diskrepanz zu unseren realen Lebensumständen evident. Was bedeutet, das stetige Abwägen von Kosten und Nutzen, der Vorrang des Eigenwohls und allgemeine Durchsetzung des wirtschaftlichen Denkens unserer Zeit? Welche Wirksamkeit kann eine christliche Ethik heute noch entfalten?